Freitag, 9. Januar 2015

Orangenquark

Wie wäre es mal mit einem leckeren Orangenquark.

Zum Frühstück, als Snack zwischendurch, als Dessert.....

Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Für 4 Portionen habe ich 3 Orangen filitiert. (Filets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennwänden herauslösen) und 500 g Cremequark mit Ahornsirup und etwas Orangensaft glatt gerührt.

Hier habe ich einen El gebackenes Müsli in die Mitte gegeben.


Andere Varianten:
Statt Quarkcreme   -  Griechischer Joghurt mit etwas Vanille verfeinert
                               -  20% iger Quark und etwas geschlagene Sahne unterheben
                               -  40% iger Ouark mit Etwas Orangenlikör
                               -  Magerquark mit Sprudel glatt gerührt (die kalorienämste Variante)

Statt Ahornsirup    - Zucker, Agavensüße, Puderzucker, Honig (Süßstoff, Stevia)

Als Topping eignet sich das Lieblingsmüsli, geraspelte Schokolade, geröstete Nüsse oder Kokosflocken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe