Recent Post

Freitag, 20. November 2020

  Ich bin ein Freund von schnellen, unkomplizierten Plätzchen. Leckeres Mandel und Marzipanaroma. 

Um das Marzipan besser verarbeiten zu können, legt es für 2 Stunden in das Gefrierfach und raspelt es dann auf einer Vierkantreibe.


200 g Marzipanrohmasse, geraspelt

1 Fläschchen Mandelaroma

100 g Puderzucker

180 g zimmerwarme Butter

240 g Mehl

60 g Stärke

4 Eigelbe


Alle Zutaten miteinander verkneten, in Folie wickeln und für eine gute halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Aus dem Teig etwa walnussgroße Kugeln formen, auf ein Backblech legen und mit einer bemehlten Gabel ein Gitter eindrücken.

Ab damit in den Ofen und ca. 10 - 12 Minuten backen.

Ergibt 3-4 Bleche.



0

Montag, 16. November 2020

 Engelsaugen sind ein Klassiker in der Weihnachtsbäckerei. Ich habe das Rezept abgeändert und statt Weizenmehl Dinkelvollkornmehl, statt Zucker Rohrohrzucker und statt einer roten Marmelade Sanddornmark genommen.

Natürlich kann man auch die absolute Lieblingsmarmelade nehmen.


200 g Dinkelvollkornmehl

100 g Rohrohrzucker

1 gute Messerspitze Vanille

1 Prise Salz

3 Eigelbe

150 g kalte Butter in Stücken

Sanddornmark

Puderzucker

Sanddornmark mit Puderzucker bis zur gewünschten Süße vermischen und zur Seite stellen.

Die übrigen Zutaten miteinander verkneten.

Den Teig eine gute halbe Stunde kühlen und anschließen Kugeln formen. Mit einem bemehlten Kochlöffelstiel je ein Loch in die Kugeln drücken. Das Sannddornmark hineinfüllen.

Plätzchen im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Umluft ca. 12 - 15 Minuten backen. 

0

Mittwoch, 11. November 2020

 Ende des Sommers habe ich mir von der Firma Stay Spiced ! Tonkakao bestellt. (selbst gekauft, keine bezahlte Werbung)Eine Mischung aus Kakaonips, Kakaopulver, Ahornzucker, Tonkabohne, Zimt, Zimtblüte und Muskatblüte.

Für die Plätzchen habe ich den Tonkakao fein gemörsert. Natürlich könnt ihr auch nur gemahlene Tonkabohne verwenden.



200g weiche Butter
120 g Zucker
390 g Mehl
1/2 Tl gemörserter Tonkakao
1 Ei (M)
1 Prise Salz

Alle Zutaten miteinander verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausrollen und Sterne ausstechen.
Im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen 8-9 Minuten backen.

Für den Tonkazucker:
150 g Zucker
1/2 Tl gemörserter Tonkakao

Plätzchen aus dem Ofen nehmen und noch heiß in dem Zucker wälzen.

0

 

Die Weihnachtsbäckerei hat seit heute geöffnet.

Für die Sauerrahm-Plätzchen braucht ihr:

120 g weiche Butter

100 g Puderzucker

2 Eigelbe

350 g Mehl

50 g saure Sahne

1 gute Prise Salz

Die Zutaten reichen für zwei Bleche.

Butter und Puderzucker verrühren, Eigelbe gut einarbeiten. Anschließend Saure Sahne und Salz einarbeiten.

Den Teig in Folie wickeln und für eine gute Stunde in den Kühlschrank legen.

Teig ca. 5 mm dick ausrollen, ausstechen und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad 10-12 Minuten backen.


0

Mittwoch, 30. September 2020

 Gibt es jemanden, der absolut keinen Apfelkuchen mag? Ich kann es mir nicht vorstellen.

Durch einen Hauch von Kardamom bekommt er einen besonders feinen Geschmack.


Für eine Springform von 26 cm Durchmesser:

220 g Mehl

1 Tl Backpulver

100 g Butter, in kleinen Stücken

3 El Schmand

60 g Zucker

1 Messerspitze Vanille

1 Ei

Für Füllung und Topping:

900 g Äpfel, geschält, geviertelt und in dünne Scheiben geschnitten

1 - 2 El Zitronensaft

1  gestrichener Tl Zimt

1 Messerspitze Kardamom

2 El Zucker

1 Ei

2 El Sahne

50 g Mandelplättchen

50 g gemahlene Mandeln


Den  Boden der Backform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten.

Aus Mehl, Backpulver, Butter, Schmand, Zucker, Vanille und dem Ei einen Mürbeteig zubereiten. Den Teig in Folie wickeln und für gut 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

Jetzt ist genügend Zeit die Äpfel vorzubereiten. Die geschnittenen Äpfel mit Zitronensaft beträufeln.

1 El Zucker, mit 1 Tl Zimt und dem Kardamom mischen und mit den Äpfeln vermengen.

Den gekühlten Teig in die Form drücken und eine Rand formen. Die Äpfel darauf verteilen.

Die Form in den Ofen geben und bei 170 Grad 30 Minuten backen.

Dann die Hitze auf 150 Grad reduzieren.

Für das Topping 1 El Zucker, 2, El Sahne, 1 Ei, und die 2 Sorten Mandeln vermischen. Wer mag, gibt auch hier noch etwas Zimt und Kardamom hinzu.

Mit einem Löffel das Topping auf den Äpfeln verteilen und nochmals 25 - 30 Minuten backen.

Die Mandeln sollten eine goldbraune Farbe erhalten.

Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Gutes Gelingen!

0

Dienstag, 1. September 2020

 Pflaumen- , Zwetschgenzeit.........lecker. Dieses Rezept kam bei allen, die sich ein Stück ergattern konnten super an. 

Für die Zubereitung braucht man weder eine Küchenmaschine noch einen Handrührer. Der Streuselboden wird mit den Händen geknetet. 

Für alle, die darauf achten müssen: In dem Rezept werden keine Eier verwendet!



Für eine Springform von 26 cm Durchmesser braucht man:

200 g Butter

100g Zucker

280 g Mehl

1 Messerspitze Vanille

1/2 Päckchen Backpulver

2 Tüten Vanillepuddingpulver

600 ml Milch

4 El Zucker

4 El Schmand

500 g Zwetschgen, gewaschen und entsteint

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Rand leicht einfetten.

Ofen auf 180 Grad Ober - Unterhitze vorheizen.

Aus Butter, Zucker, Mehl, Vanille und Backpulver mit den Händen Streusel kneten.

Von den 600 ml Milch 100 ml abnehmen und diese mit 4 El Zucker und dem Puddingpulver verrühren.

Die übrigen 500 ml zum Kochen bringen. Topf vom Herd nehmen, Milch-Puddingmasse hineingeben und 1-2 Minuten unter Rühren aufkochen.

Den Schmand einrühren.

Die Hälfte der Streusel auf den Boden der Form drücken, Pudding gleichmäßig darauf verteilen, Die vorbereiteten Pflaumen ringförmig darauf geben und zum Schluss die restlichen Streusel darüber streuen.

Auf der mittleren Schiene 40 - 45 Minuten backen.

In der Form auskühlen lassen und endlich genießen!



 



0

Montag, 3. August 2020

                                                  Super saftiger Blaubeerkuchen. 


170 g weiche Butter
160 g Zucker
1 Messerspitze Vanille
1 Prise Salz
3 Eier Gr M zimmertemperatur
150 g Joghurt 3,5 %
275 g Mehl
1,5 Tl Zitronensaft
1/2 Päckchen Backpulver
300 g frische Blaubeeren

Eine Kastenform ausbuttern und mit Mehl bestäuben.
Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Blaubeeren waschen und trocken tupfen.
Butter, Zucker und Vanille schaumig rühren. Salz zufügen.
Die Eier nach und nach sorgfältig einarbeiten.
Mehl mit Backpulver mischen und über die Ei-Zuckermasse sieben.
Alles miteinander verrühren und anschließend Zitronensaft und Joghurt zufügen.
Die Blaubeeren mit  etwas Mehl bestäuben und mit einem Löffel unter den Teig heben.
Teig in die vorbereitete Form füllen und bei 175 Grad 50-55 Minuten backen.
Stäbchenprobe nicht vergessen!
Kuchen etwa 30 Minuten in der Form abkühlen lassen, stürzen und vollständig erkalten lassen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.


0

Gesamtzahl der Seitenaufrufe