Montag, 23. Februar 2015

Anatolischer Weißkohlauflauf

Ich gebe es ja zu....eine Augenweide ist dieser Auflauf nun wirklich nicht. Und es ist auch egal, ob der Teller bunt ist oder Petersilie als Deko herhalten muss.
Aber der Geschmack ist herrlich!!
Wer also auf Weißkohl und Hackfleisch abfährt, sollte dieses Rezept wirklich man versuchen.


Anatolischer Weißkohlauflauf

Für 4 Portionen

1 Weißkohl (ca. 1 kg)
60 g Butter
300 ml Gemüsebrühe
3 Zwiebeln
500 g Rinderhackfleisch
4 El Tomatenmark
200 g Schafskäse
3 Eier
200 ml Milch
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Paprika scharf

'Den Kohl von den äußeren Blättern befreien, vierteln, den Strunk herausschneiden und in dünne Streifen schneiden oder hobeln.
In einem großen Topf die Hälfte der Butter erhitzen und den Kohl darin unter Rühren anbraten. Mit Salz, Paprika und Pfeffer würzen. Etwa 100 ml der Brühe angießen und anschließend den Kohl bei etwas verringerter Hitze 20 Minuten schmoren lassen.
Währenddessen die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden und mit der restlichen Butter in einer Pfanne anbraten. Das Hackfleisch dazugeben und krümelig durchbraten. Salzen und pfeffern.
Den Ofen auf 170° C vorheizen.
Den Kohl und das Hackfleisch in eine Auflaufform geben.
Die restliche Brühe mit dem Tomatenmark verrühren und über die Hack-Kohl-Masse gießen.
Den Schafskäse zerbröckeln und auf der Masse verteilen.
Die Milch mit den Eiern verquirlen, salzen, pfeffern und ebenfalls über den Auflauf geben.

Ca. 35 - 40 Minuten backen.

Seit nicht zu sparsam mit dem Paprika.

.
Dazu Salzkartoffeln - muss aber auch nicht sein. Ohne habt ihr ein leckeres Low-Carb Gericht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe