Donnerstag, 26. Februar 2015

Blaubeer-Kompott

Blaubeeren. Sie sind süß, saftig, haben wenig Kalorien und stecken voller Vitamin C, Folsäure und Eisen.
Laut einer Studie sollen drei Portionen Blaubeeren in der Woche genügen, um das Herzinfakt-Risiko deutlich zu senken.
Und lecker sind sie auch noch.

Also ran an die Beeren.
Wie wäre es mal mit einem Blaubeer-Kompott?

Es passt hervorragend zu Pudding, Griesbrei, Reisbrei, zu Griesschnitten, Quark oder auch zum Käsekuchen.

500 g frische Blaubeeren
3 El Wasser
Saft einer Zitrone (etwa 3 EL)
2 El Zucker
Mark einer Vanilleschote

Die Beeren waschen in einen Topf geben und die restlichen Zutaten hinzufügen. Aufkochen lassen, sodass die Beeren zerplatzen und anschließend bei geringerer Hitze so lange köcheln lassen, bis das Kompott etwas eindickt. Rühren nicht vergessen. Abschmecken, abkühlen lassen und in Gläser füllen. Fest verschlossen im Kühlschrank aufbewahren oder besser noch...gleich naschen.

Wer tiefgekühlte Beeren verwenden möchte, lässt diese auftauen und lässt einfach das Wasser weg.
Sollte das Kompott nicht die gewünschte Konsistenz bekommen einfach mit etwas in Wasser angerührter Speisstärke nachhelfen.

(

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe