Freitag, 13. Februar 2015

Laugenbrötchen


Ich liebe Laugenbrötchen. Ich liebe den Duft und das herrliche Bissgefühl.
Heute habe ich den ersten Versuch gewagt...was soll ich sagen....LECKER!

1/2 Würfel Hefe
1 Tl Zucker
225 ml lauwarmes Wasser
400 g Weizenmehl
1 Tl Salz

Hefe zerbröckeln und zusammen mit dem Zucker im Wasser auflösen. 
Mehl und Salz vermischen und zu dem "Hefewasser" hinzufügen. Alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten und zugedeckt 45 Minuten gehen lassen. 
Anschließend nochmals durchkneten und in 12 möglichst gleiche Portionen (möglichst Kugeln) teilen. 

Ein Muffinblech leicht ausbuttern und mit etwas Meersalz ausstreuen.
Ofen auf 200° Crad Unter-Oberhitze vorheizen.

Für die Lauge: 1 l Wasser
50 g Natron

1-2 El Meersalz

Wasser zusammen mit dem Natron aufkochen, den Topf von der Hitze nehmen und die Teigkugeln portionsweise darin 30 Sekunden ziehen lassen. Dabei mit einem Holzlöffel oder Schaumkelle die Kugeln vorsichtig wenden damit sie überall mit der Lauge überzogen sind.
Mit einer Schaumkelle die Teiglinge herausnehmen und auf einem Küchenhandtuch kurz abtropfen lassen und in die Mulden des Muffinblechs geben. Sofort mit Salz bestreuen.

Auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen, aus dem Blech nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Ganz frisch zusammen mit Butter, Kräuterquark oder Frischkäse schmecken sie am besten.


     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe