Donnerstag, 5. März 2015

Quinoasalat

Quinoa - das Gold der Inka

Zugegeben, lange ist mir dieses Getreide noch nicht bekannt.


Quinoa wird seid über 6000 Jahren in den Hochebenen der Anden angebaut.
Die Inkas selbst bezeichneten Quinoa als "Muttergetreide"
Botanisch gesehen handelt es sich nicht um ein Getreide sondern um ein Gänsefußgewächs, das hirsegroße Samen von rotbrauner, gelber oder weißer Farbe entwickelt.

Was Quinoa an gesunden Inhaltsstoffen zu bieten hat, könnt ihr euch gerne hier anlesen. http://www.essen-und-trinken.de/quinoa

Ich habe mich dem Quinoa in Form eines Salates angenähert.

Quinoasalat

200 g Quinoa in 2 1/2-fachen Menge Gemüsebrühe 15 Minuten garen bzw. bis die Flüssigkeit aufgebraucht ist.

Abkühlen lassen

10 Cocktailtomaten geviertelt

1/2 Salatgurke, in Würfel geschnitten
1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
3 El Olivenöl
Saft 1/2 Zitrone
1 El Granatapfelsirup 
Salz, Peffer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe