Freitag, 13. März 2015

Rüblitorte

Die Rüblitorte ist ein Schweizer Spezialität aus dem Aargau.

Vor einigen Jahren habe ich meine erste Rüblitorte gegessen. Na ja gegessen ist zuviel gesagt. Die Hälfte habe ich stehen lassen. Der Möhrengeschmack war so intensiv, dass es für mich doch sehr unangenehm war. Ich konnte die Leute nicht verstehen, die mir von Möhrenkuchen vorschwärmten. Jetzt hab ich mich selbst mal der Sache angenommen...und wisst ihr was? Auch ich komme nun aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Also ran an die Backschüssel!
Bildunterschrift hinzufügen


Zutaten:
300 g Möhren
5 Eier
180g Zucker
Saft und Schale einer Zitrone
300 g gemahlene MAndeln
60 g Mehl
1 Tl Backpulver
1 El Kirschwasser

Für die Verzierung:
100 g Aprikosenmarmelade
200 g Puderzucker
3-4 El Zitronensaft
50 g Mandelblättchen
Marzipan- oder Zuckermöhren

Eine Springform (26 cm) mit Butter ausstreichen, das funktioniert am besten mit flüssiger Butter, und mit  Mehl ausstäuben.
Backofen auf 160° Crad Umluft vorheizen.
Die Möhren schälen und fein raspeln.
Die Eier trennen. Eigelbe und Zucker schaumig schlagen, der Zucker sollte möglichst ganz aufgelöst sein.
Anschließend nacheinander Zitronenschale, Mandeln, Möhren und den Zitronensaft gut unterrühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und dazugeben. Zum Schluss  das Kirschwasser einrühren.
Die Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unter die Karottenmasse heben..
Den Teig in die Form füllen und 55 - 60 Min backen. (Garprobe)
Den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Aprikosenkonfitüre (möglichst ohne Fruchtstücke, sonst bitte noch durch ein Sieb streichen) mit ein wenig Wasser dickflüssig einkochen und noch heiß mit einem Pinsel auf dem Kuchen verstreichen und trocknen lassen.
Die Mandel in einer Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen.
Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und den Küchen damit komplett bestreichen.
Die Mandelblättchen an den Rand drücken und die Zucker- bzw. Marzipanmöhren auf dem Kuchen verteilen.
Den Zuckerguss trocknen lassen.................
....................................endlich anschneiden!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe