Sonntag, 14. Juni 2015

Kaltgerührte Erdbeermarmelade


Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen. Beim Erdbeerbauern habe ich eindeutig zu viele Erdbeeren gekauft.
Nachdem wir uns darüber hergemacht haben sind doch noch knapp 400 g übrig geblieben. Ich habe sie zu Marmelade verarbeitet. Kaltgerührte hält sich zwar nicht so lange wie eingekochte Marmelade, aber sie 10 - 12 Tage im Kühlschrank in gut verschlossenen und sterilisierten Gläsen aufzubewahren, ist kein Problem.



Pro 100 g  gewaschene und geputzte Erdbeeren werden 100 g Puderzucker benötigt.

Im Mixer oder mit dem Pürierstab die Zutaten in Intervallen mixen. (ca. 5 Minuten) Die Masse wird nicht so fest wie eingekochte Marmelade. Sie bekommt eine sämige Konsistenz und behält die intensive Erdbeerfarbe.

Die Marmelade in saubere, am besten sterilisierte kleine Gläser füllen und fest verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Statt Puderzucker kann man auch normalen Zucker verwenden. Dann muss man die Früchte anpürieren und den Zucker vor dem Rühren mit den Früchten so lange ziehen lassen, bis er sich aufgelöst hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe