Samstag, 8. August 2015

Gegrillte Feigen mit Zitronenbutter

 

Warmes Obst? Das mag ich normalerweise gar nicht.

Aber diese gegrillten Feigen mit Zitronenbutter und zerbröselten Cantuccini waren wirklich eine Geschmacksexplosion.







Perfekt, wenn man die Feigen frisch vom Baum pflücken kann.
Die Früchte sollten weich sein, sich aber nicht matschig anfühlen.




 Dieses Jahr trägt unsere Feigenbaum extrem viele Frücht. Sie sind größer als Zitronen und schmecken einfach himmlich.

Je nach Größe der Früchte braucht man pro Person 1 -2 Feigen.

Für 4 Portionen: Saft und Abrieb einer unbehandelten Zitrone
2 El Puderzucker
3 El weiche Butter
2 El gemahlene Mandeln

6 Cantuccini

2 Alu-Grillschalen


Den Puderzucker aus einen kleinen Teller sieben. Die Butter, Mandeln, den Zitronenabrieb und den Zitronensaft dazugeben. Mit einer Gabel zu einer glatten Masse kneten.
Die Cantuccini zerbröseln. Das funktioniert sehr gut, indem man sie in einen Gefrierbeutel füllt, verschließt und mit einem schweren Gegenstand daraufklopft.
Die gewaschenen Feigen von oben nach unten kreuzweise einschneiden und etwas auseinanderdrücken.



 In jede Frucht etwa einen Teelöffel der Butter geben und etwas von den Cantuccinibröseln darauf verteilen.
Feigen wieder leicht zusammendrücken, in die Grillschale setzen und bei mittlerer Hitze 10-12 Minuten grillen.

Lecker, lecker, lecker......und dazu etwas Vanilleis!!!!!!!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe