Mittwoch, 12. August 2015

Joghurt-Zitronen-Mini-Muffins


Jeder kennt das, man steht am Morgen auf und weiß genau, heute ist der Wurm drin.
Meine Minis musste ich heute auch gleich zweimal backen. Ich hatte sie im Ofen und kurz vor Ende der Backzeit fällt mir ein.....da fehlt doch etwas. Muffins ohne Zucker schmecken einfach nicht.

Im zweiten Anlauf hat es dann geklappt.
Versucht sie mal.... köstlich, frisch, schmeckt nach Sommer.



Eine Mini-Muffin-Form mit 24 Mulden

300 g Mehl
1 Tl Backpulver
175 g Zucker
1 P Vanillezucker
250 g Natur-Joghurt 0,1 %ig
50 ml Zitronensaft
Abrieb einer Zitrone
120 ml Rapsöl oder sonstiges Pflanzenöl
1 Ei Größe M

Zusätzlich : etwas Butter zum Einfetten der Form
                    1- 2 Tl Zitronensaft
                    3 El Puderzucker
                    Zitronenzesten


Den Ofen auf 180° Crad Umluft vorheizen. Die Form einfetten.

Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker vermischen. Das Ei verrühren und zusammen mit dem Joghurt, dem Zitronensaft, Zitronenabrieb, und das Öl dazugeben.
Mit dem Rührgerät auf höherer Stufe nur so lange rühren, bis die Zutaten gerade vermischt sind.
Die Zutaten lassen sich auch sehr gut mit einem Löffel vermischen.
Wenn man zu lange rührt, wird der Teig beim backen zäh.

Den Teig in die Muffinform füllen und auf der mittleren Schiene 12 Minuten backen.

Kurz abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Glasur den Puderzucker mit 1-2 El Zitronensaft verrühren. Je einen guten Klecks auf die Muffins geben und mit Zitronenzeste garnieren.


Kommentare:

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe