Dienstag, 15. Dezember 2015

Mince Pies - ein traditionelles englisches Weihnachtsgebäck


Endlich habe ich früh genug daran gedacht.
Das Rezept für die Mince Pies habe ich schon sehr, sehr viele Jahre....und jedes mal war "plötzlich" wieder Weihnachten.
Hört sich seltsam an. Ich weiß. Aber die Füllung muss einige Wochen gut durchziehen bevor man sie im Teig versteckt.


Für die Füllung: 500 g Rosinen
                           300 g gemischtes Orangeat (Zitronat, Orangeat)
                           50 g Mandelstifte
                           1 säuerlicher Apfel
                           1/2 Tl Salz
                           je eine Messerspitze Zimt, Vanille, Ingwer, Kardamon und Nelke
                           300 g brauner Zucker
                           Saft von 2 Limetten
                           1 Weinglas Rum oder Brandy

Den Apfel sehr fein schneiden und mit allen übrigen Zutaten gut vermischen. Alles sollte ungefähr eine Größe haben. In ein sauberes Gefäß füllen und ab damit in den Kühlschrank.
Jetzt die Füllung mal für 3-4 Wochen vergessen.

Nach der angegebenen Zeit, die Füllung probieren.....lecker! Zu Vanilleies bestimmt auch nicht schlecht...oder in einem Bratapfel.....

Für den Teig: 350 g Mehl
                       225 g gekühlte Butter
                      100 g Zucker
                      1 Prise Salz
                      1 Ei
Die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Anschließend den Teig ausrollen und zwei unterschiedlich große Kreise ausstechen. Das funktioniert sehr gut mit zwei Gläsern.
Eine Muffinform gut ausbuttern und den größeren Teigkreis hineindrücken. Mit Mince Meat befüllen und den kleineren Kreis als Deckel darauf legen und andrücken.

Bei 175° Crad Ober-Unterhitze 20 Minuten backen.
Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe