Dienstag, 16. Februar 2016

Brot aus dem Topf



Bei diesem Rezept kann man nichts falsch machen.
Ich habe für mein Brot eine Mischung aus Weizen- und Dinkelmehl verwendet. Man kann aber auch ein reines Weizenbrot nach meinen Angaben backen.
Was man allerdings dazu benötigt, ist ein gusseiserner Topf.
Der Teig muss nicht geknetet werde, dafür aber 12 Stunden ruhen. Also am besten über Nacht ziehen lassen.


                                                           350 g Weizenmehl
                                                           350 g Dinkelmehl
                                                           15 g Salz
                                                           1/2 Tl Trockenhefe
                                                           550 ml kaltes Wasser

Mehl, Salz und Hefe vermengen, dann das Wasser hinzufügen und alles schnell mit einem Holzlöffel verrühren. Die Teigschüssel mit Klarsichtfolie abdecken und für 12 Stunden an einen warmen Platz stellen.
Nach der Wartezeit den Ofen auf 250° Umluft vorheizen und den Topf mit Deckel hineinstellen. Er muss richtig aufgeheizt sein.
Den Teig (er ist recht flüssig) auf eine bemehlte Fläche geben und einmal von jeder Seite in die Mitte falten. Immer etwas Mehl unter den Teig geben. Nochmals mit einem Handtuch abgedeckt 15 Minuten gehen lassen.
Den Topf aus dem Ofen nehmen und den Teig hineinlegen. Sofort mit dem Deckel verschließen und zurück damit in den Ofen.
30 Minuten backen, dann den Deckel entfernen und weitere 10 Minuten backen, damit eine schöne Kruste entsteht.
Das Brot auf einem Gitter abkühlen lassen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe