Mittwoch, 22. Juni 2016

Mascarpone-Mandel-Gugelhupf



Was tut man, wenn man noch Reste von Mascarpone und Mandeln im Vorrat hat?
Ich habe beide Zutaten in einen Gugelhupf verarbeitet.
Das Ergebnis: ein leckerer und lockerer Kuchen.



150 g Zucker
2 Eier (Größe L)
70 g geschmolzene Butter
Schale einer unbehandelten Zitrone
200 g Mascarpone
400 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
200 ml Milch
4 leicht gehäufte El gemahlene Mandeln

Eine Gugelhupfform einfetten und bemehlen.
Den Ofen auf 175° Crad Ober-Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker cremig verrühren. Die Mascarpone gut unterarbeiten.
Anschließend die Zitronenschale und die abgekühlte, flüssige Butter zufügen, verrühren.
Mehl mit dem dem Backpulver mischen. Abwechselnd Mehl und Milch zu der Masse geben und rühren.
Zum Schluss die Mandeln zu dem Teig geben.
Den Teig in die vorbereitete Form geben und 45  -50 Minuten  backen.
Stäbchenprobe!
Den Kuchen abkühlen lassen, aus der Form stürzen und mit Puderzucker bestreuen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe