Freitag, 23. September 2016

Polnischer Apfelkuchen



Wer Apfelkuchen mag, sollte dieses Rezept versuchen. Der Kuchen kommt mit wenigen Zutaten aus, die man meist im Haus hat.

.:
Zutaten für eine Form von 18-20 cm Durchmesser mit herausnehmbarem Boden und hohem Rand:
                 
                                      300 g Mehl
                                      250 g Buter
                                      1,5 Tl Backpulver
                                      1 Prise Salz
                                      250 g weiche Butter
                                      60 g Zucker
                                      10 g Zucker
                                      4 Eigelbe
                                      Saft einer Zitrone
                                      1 Prise Zimt
                                      1 Messerspitze Vanille
                                      1 kg Äpfel

Mehl, Salz und Backpulver mischen.
Die Butter mit 60 g Zucker cremig rühren. Die Eigelbe und anschließend die Mehlmischung sanft einarbeiten.
Ein Drittel des Teiges in Folie gewickelt in den Tiefkühler legen, zwei Drittel in den Kühlschrank stellen.
Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden, mit Zitronensaft beträufeln.
Zusammen mit 10 g Zucker, Zimt und Vanille auf geringer Hitze weich kochen. Die Äpfel sollten noch Biss haben.
Ofen auf 180° Grad Ober- Unterhitze vorheizen.
Die Form einfetten und leicht mit Mehl bestäuben.
Aus einem Teil des Kühlschrankteiges den Boden formen, in die Form legen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und 20 Minuten backen.
Herausnehmen und 30 Minuten abkühlen lassen.
Aus dem restlichen "Kühschrankteig" den Rand formen, die Äpfel einfüllen.
Mit einer groben Reibe den gefrorenen Teig über die Äpfel reiben.
45-50 Minuten fertig backen.
Gut auskühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestäuben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe