Montag, 12. Dezember 2016

Weihnachtliche Panna-Cotta mit Cranberry-Kompott



Nur noch wenige Tage bis Weihnachten. Zeit, sich Gedanken für ein leckeres Dessert zu machen.
Möglichst wenig Arbeit aber es soll etwas hermachen.

Dieses Panna-Cotta-Rezept wird etwas leichter durch die Zugabe von Jaghurt. Man kann schon alles am Vortag zubereiten und das Kompott nur noch mal kurz vor dem Anrichten erwärmen. Die Kombination kalt und warm ist wirklich lecker.



Für 4 Personen:  500 ml Sahne
                           1 Vanilleschote
                           100 g Zucker
                           250 g Magermilch-Joghurt
                           7 Blatt Gelatine
                           1-2 Messerspitzen Spekulatiusgewürz

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit dem Messerrücken herausschaben.
Sahne mit dem Zucker, Vanilleschote und Vanillemark kurz aufkochen lassen. Den Topf vom Feuer nehmen und die gekochte Sahne 10 Minuten ziehen lassen.
Die Gelatine in kaltem Wasser für 5 Minuten einweichen.
Vanilleschote aus der Sahne nehmen.
Die Gelatine ausdrücken und in der Sahne unter Rühren auflösen.
Den Joghurt und das Spekulatiusgewürz gleichmäßig unterrühren.
Die Panna Cotta in Gläser füllen und mindestens 3 Stunden kühl stellen.

Für das Kompott: 150 g Cranberries
                             1/2 Apfel
                             3 El brauner Zucker
                             1 Messerspitze Zimt
                             2-3 El Wasser

Cranberries waschen, Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden.
Beide Zutaten mit Zucker, Zimt und Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze etwa 4-5 Minuten köcheln. Die Cranberries sollten nicht alle geplatzt sein. Etwas abkühlen lassen.

Abschmecken nicht vergessen. Eventuell noch etwas Zucker zufügen.

Das noch warme Kompott auf die Panna Cotta geben. Mit einem kleinen Zweig Rosmarin garnieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe