Freitag, 27. Januar 2017

Asiatische Hühnersuppe


Ich liebe Suppen und diese steht auf meiner Favoritenliste ganz oben.
Sie ist schnell zubereitet und heizt durch seine leichte Schärfe gut ein. Bei diesem kalten Winterwetter genau das richtige Gericht.



Für 4 gute Portionen: 400 g gekochtes Hähnchenfleisch
                                   20 g Ingwer, geschält und fein gehackt
                                   4 Schalotten, fein gehackt
                                   2 El rote Currypaste
                                   6 Stiele Zitronengras (etwa 50 g )
                                   3 getrocknete Limettenblätter oder 2 Kaffirlimettenblätter
                                   1 El Öl
                                   700 ml Geflügelbrühe
                                   1 Dose Kokosmilch
                                   2 Baby Pak Choi
                                   100 g Shiitakepilze
                                   Salz, etwas Zitronensaft
                                 

Das Zitronengras auf eine feste Unterlage legen und mit dem Messerrücken einige Male darauf schlagen. Dadurch brechen die Fasern etwas auf und der Geschmack kann an die Brühe abgegeben werden.
Das Öl in einem breiten Topf erhitzen und die Schalotten, den Ingwer, und das Zitronengras für 2 Minuten leicht anschwitzen. Die Currypaste zufügen und für 1 Minute ebenfalls anschwitzen.
Mit der Geflügelbrühe und der Kokosmilch ablöschen. Limettenblätter zufügen und 20 Minuten leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Shiitakepilze in Streifen, das Hähnchenfleisch in kleine Würfel und den Baby Pak Choi waschen und nicht zu grob schneiden.

Das Zitronengras und die Limettenblätter mit einem Schaumlöffel aus der Brühe nehmen und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
Hähnchenfleisch und Shiitakepilze für einige Minuten in der Brühe erhitzen.

Zum Servieren in jeden Teller oder jede Schale etwas Pak Choi geben und mit der heißen Suppe übergießen.

Wer mag gibt noch einige Sojasprossen oder gehackten Koriander über die Suppe.

                                 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe