Dienstag, 24. Januar 2017

Schoko-Mousse-Kuchen


Schokomousse ist ein klassisches Dessert, dass hier mal als Kuchen serviert wird.
Dazu viele frische Beeren oder auch eine Beerensauce. Einfach nur lecker.



Boden und Rand einer Springform ( 26 cm ) mit Backpapier auslegen. Das gelingt am besten, wenn man die Form ganz leicht einfettet. Das Papier bleibt so kleben.
Den Ofen auf 120 Grad Umluft vorheizen.

3 Eier Gr. M
3 Eiweiß Gr. M
2 gestrichene El Zucker
90 g Zucker
200 g Sahne
250 g Bitterschokolade mit mindestens 65% Kakaoanteil, grob gehackt
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
125 ml Milch
50 g Backkakao
Früchte und Beeren nach Belieben

Sahne steif schlagen und ab damit in den Kühlschrank.
Die Eiweiße unter Zugabe von 2 gestrichenen El Zucker auch steif schlagen und ebenso bis zur Weiterverarbeitung kühlen.
Die ganzen Eier zusammen mit 90 g Zucker 6-8 Minuten schaumig aufschlagen. Das gelingt am besten in der Küchenmaschine.
Milch zusammen mit der Zitronenschale erhitzen, vom Herd ziehen und darin dann die Schokolade schmelzen lassen.
Die Schokomasse unter die Eimischung rühren, anschließend den Kakao löffelweise einarbeiten.
Die Sahne unterheben und danach das Eiweiß portionsweise unterziehen.
Die Schokomasse in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und 1 Stunde backen.
Den Ofen zur Hälfte öffnen und den Kuchen für eine halbe Stunde ruhen lassen. Erst dann herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.
Bis die Gäste kommen, den Kuchen kühl stellen und kurz vor dem Servieren mit Kakao bestäuben und mit reichlich Früchten belegen.


Zur Deko habe ich noch etwas geriebene Pistazien über den Kuchen gestreut.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe