Sonntag, 2. April 2017

Karottenkuchen mit Walnüssen



Als ich vor knapp zwei Jahren das Kochbuch von Ottolenghi geschenkt bekam, war für mich klar, da muss ich hin und die leckeren Kuchen und Salate in dem kleinen Kaffee-Restaurant im Londoner Stadtteil Nottinghill, probieren.
Lecker war es ....kleine Träumchen durfte ich essen.
Zurück am heimischen Herd habe ich mir das Kochbuch vorgenommen und die Wahl fiel auf diesen fantastischen Karottenkuchen mit Walnüssen.



Ein Springform vom 26 cm Durchmesser leicht einölen und den Boden und Rand mit Backpapier auslegen.
Ofen auf 170° Grad Umluft vorheizen.

Zutaten: 220 g gesiebtes Mehl
              gut 1/2 Tl Backpulver
              gut 1/ 2 Tl Natron
              1 Tl Zimt
              1/4 Tl gemahlene Nelken
              2 Eier Größe M
              2 Eigelb
              300 ml Sonnenblumenöl
              350 g Zucker
              70 g gehackte Walnüsse
              70 g Kokosraspel
              200 g grob geriebene Möhren
              3 Eiweiß
              1 Prise Salz

Frischkäsecreme: 250 g Frischkäse
                             100 g Butter
                             40 g Puderzucker
                             30 g Honig
                             40 g gehackte und geröstete Walnüsse



Das gesiebte Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Nelkenpulver mischen.
In einer separaten Schüssel die Eier und die Eigelbe verschlagen.
Öl und Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer bei mittlerer Geschwindigkeit eine Minute schlagen.
Die Geschwindigkeit reduzieren und langsam die verquirlten Eier zugeben.
Jetzt die Walnüsse, Kokosflocken und Möhren unterarbeiten.
Anschließend die Mehlmischung unterheben - aber nicht zu viel rühren.
Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen und in drei Portionen unter den Teig heben. Auch hier nicht zu viel rühren.
Die Masse in die vorbereitete Form geben und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 1 Stunde backen. Eventuell gegen Ende mit Alufolie abdecken.
Stäbchenprobe!
Den Kuchen vollständig abkühlen lassen und dann erst aus der Form lösen.

Die Zutaten für die Creme sollten alle zimmerwarm sein. Frischkäse, Honig, Butter und Puderzucker zu einer luftigen Masse aufschlagen und auf dem Kuchen verstreichen.
Die gehackten Walnüsse leicht anrösten und darüber streuen.



Soooo lecker!


Kommentare:

  1. Der Kuchen sieht ja köstlich aus! Ich liebe Karottenkuchen, hab ihn aber noch nicht mit einer Creme oben drauf gemacht! Fein! :)

    AntwortenLöschen
  2. Dann wird es aber Zeit. Kaum war er gebacken, war er schon gegessen.

    AntwortenLöschen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe