Montag, 10. Juli 2017

Frischer Erbsensalat auf Hummus



Vor ein paar Tagen war ich wieder in meiner Lieblingsstadt London. Vor dem Rückflug hat mich auf dem Flughafen der Hunger gepackt.
In London Heathrow gibt es eine Filiale der Fast Food-Kette Leon.
Wobei Fast Food nicht die richtige Bezeichnung ist. Hier werden frisches Curry, Salate und Wraps  zubereitet. Ich hatte mich für einen Crushed Pea Salad und Hummus entschieden.
Die Kombination der beiden war so lecker, dass ich es am Wochenende versucht habe nachzukochen.


500 g frische Erbsen oder wenn es die Jahreszeit nicht zulässt, dann tiefgekühlte Erbsen
1 handvoll glatte Petersilie
1 El gemischte Salatkerne

Für das Dressing: 1 El fettarme Majonaise
                             Saft 1/2 Zitrone
                             100 ml Milch
                             Salz, Pfeffer
                             1 Tl Senf


Die Erbsen puhlen. Wasser zum Kochen bringen, Temperatur herunterschalten, die Erbsen hineingeben und etwa 5 Minuten ziehen lassen.
Die Petersilie hacken.
Die Zutaten für das Dressing verrühren.
Die Erbsen abschütten und gut unter kaltem Wasser abschrecken.
Erbsen leicht mit einer Gabel andrücken, mit dem Dressing und der Petersilie vermischen.

Für den Hummus: 1 Dose Kischererbsen, gut abgetropft
                              3 El Tahin-Paste (Sesampaste)
                              50 ml Olivenöl
                              Salz, Pfeffer
                              Saft 1/2 Zitrone
                              1 Knoblauchzehe

     
Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Mixer fein pürieren.
Eventuell wird etwas mehr Olivenöl benötigt.

Hummus in einen tiefen Teller geben, glatt streichen und den Erbsensalat darüber geben.
Die angerösteten Salatkerne darüberstreuen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe