Mittwoch, 5. Juli 2017

Zucchini-Taler mit Gurken-Knoblauch-Dip Low Carb


Grillen ist eine tolle Sache...ohne jeden Zweifel. Aber bei dem warmen Sommerwetter muss nicht immer der Grill angefacht werden um eine leichte Mahlzeit auf den Tisch zu bringen.

Zur Zeit findet man überall Zucchini auf dem Markt, beim Gemüsehändler und in der Gemüseabteilung der Lebensmittelläden.
Die wohl bekannteste Art Zucchini zuzubereiten ist wohl die der gefüllten Zucchini.
Ich zeige euch hier ein anderes, einfaches und unkompliziertes Rezept, dass sowohl kalt als auch warm gegessen werden kann und zudem genau die Leichtigkeit hat, die eine Mahlzeit im Sommer haben sollte.


 Für 2 Personen: 450 g kleine Zucchini
                           1 Ei
                           150 g Feta
                           30 g Kichererbsenmehl oder normales Mehl
                           1 Prise Chili
                           1 kleiner Bund glatte Petersilie, gehackt
                           Salz und Pfeffer
                           Olivenöl

                           250 g fettarmer Joghurt
                           1/2 Gurke, geraspelt
                           1-2 Knoblauchzehen, gepresst
                           1 Spritzer Zitronensaft
                           Salz und Pfeffer

Die Zucchini raspeln, in ein Sieb füllen und mit etwas Salz bestreuen.
Das Sieb abgedeckt 1/2 Stunde stehen lassen. Anschließend die Zucchini auf ein sauberes Küchentuch geben, die Enden zusammenfalten und die Flüssigkeit sehr gut ausdrücken.
Zucchini in eine Schüssel geben, Feta hineinbröckeln, Ei, Petersilie, Chili, Salz, Pfeffer und das Kichererbsenmehl zufügen. Alles gut miteinander vermischen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und portionsweise den Zucchiniteig knusprig backen.


In der Zwischenzeit aus Joghurt, geraspelter Gurke, Knoblauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer den Joghurt-Knoblauch-Dip rühren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe