Sonntag, 10. Dezember 2017

Marinierte Schweinelende, glasierte Möhren, Kartoffelgratain



Ein Essen, dass durchaus an Weihnachten serviert werden kann.
Das Fleisch wird in einer würzigen Marinade über Nacht eingelegt.  Das Gericht lässt sich so gut vorbereiten, dass man später nur etwa 30 Minuten in der Küchen steht.
Das Kartoffelgratin kann geschichtet und kühl gestellt, die Möhren geschält und geschnitten werden.
Gratin und Fleisch garen gemeinsam im Ofen.




Für 4 Portionen: 1 Schweinelende (ca 600 g)
                           3 El Agavensirup
                           3 El körniger Dijonsenf
                           2 El Sojasauce
                           1 Prise Zimt
                           Salz, Pfeffer

Die Zutaten für die Marinade verrühren, die Schweinelende in einen Gefrierbeutel geben und die Marinade zugeben. Beutel verschließen und über Nacht in den Kühlschrank legen.

Für das Gratin:  gut 1 kg Kartoffeln, in dünne Scheiben geschnitten
                          200 ml Sahne
                          300 ml Milch
                          Salz, Pfeffer, Muskat
                          1 sehr fein gehackte Knoblauchzehe
                          geriebener Käse

Sahne, Milch und die Gewürze miteinander verrühren. Die Kartoffelscheiben in die Sahnemischung geben und gut mischen.
Eine Auflaufform ausbuttern und die Kartoffelmasse einfüllen.
Abgedeckt kühl stellen.

Für die Möhren: 500 - 700 g Karotten schälen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Abgedeckt kühl stellen.

Das Kartoffelgratin, Fleisch und Möhren 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Das Gratin mit geriebenen Käse bestreuen und auf der untersten Schiene in den Ofen schieben.
Das Fleisch aus der Marinade nehmen, vorsichtig trocken tupfen und von allen Seiten scharf anbraten.
Ofen auf 160 Grad herunterschalten und das Filet für 30 Minuten auf die mittlere Schiene in den Ofen geben.

Die überflüssige Marinade in einen kleinen Topf geben mit 100 ml Rotwein aufgießen und etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Agavensirup abschmecken.

Für die Möhren 2 El Butter mit einem Zweig Rosmarin in eine Pfanne geben und aufschäumen lassen. Die Möhren darin 3 Minuten schwenken. 2 El Zucker  darüber streuen, schmelzen lassen, schwenken und 100 ml Gemüsebrühe angießen. Etwa 10 Minuten (hängt von der Größe ab) köcheln lassen. Ab und an umrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und einige Minuten ruhen lassen. Aufschneiden und zusammen mit Möhren, der Sauce und Kartoffelgratin auf einer angewärmten Platte anrichten.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe