Mittwoch, 14. März 2018

Möhren-Muffins ohne Fett


Noch zwei Wochen bis Ostern. Ladet ihr zum Osterfrühstück oder zum Nachmittagskaffee ein? Da wären diese Möhren-Muffins doch genau richtig. Sie sind schnell zubereitet und kommen ganz ohne Butter oder Öl aus. Besonders fluffig werden sie durch das geschlagene Eiweiß.



Für eine 12er Muffinform:  Muffinpapierförmchen
                                             3 Eier, getrennt
                                             3 El heißes Wasser
                                             200 g geraspelte Möhren
                                             80 g brauner Zucker
                                             1-2 Messerspitzen Zimt, je nach Geschmack
                                             75 g gemahlene Mandeln
                                             75 g Mehl
                                             1 Tl Backpulver
Für den Guss:                      100 g gesiebten Puderzucker
                                             2-3 El Milch

Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Mulden der Muffinform mit den Papierförmchen auslegen.
Möhren raspeln und das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
Eigelbe mit dem Zucker und 3 El heißem Wasser cremig schlagen. Anschließend die Möhren unterrühren.
Mehl, Mandeln, Backpulver und Zimt mischen und in die Masse einarbeiten.
Das Eiweiß unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen und 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
Abkühlen lassen.
Für den Guss den gesiebten Puderzucker und die Milch zu einer zähflüssigen, jedoch streichbaren Masse verrühren und auf die Muffins geben. Ein Marzipanmöhrchen als Deko obenauf setzen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe